Fahren nach der Winterpause

Langsam aber sicher ist es wieder soweit. Die Tage werden länger und die Temperaturen wärmer, der Frühling hat in Deutschland Einzug gehalten und mit ihm beginnt auch die Oldtimersaison. Jetzt heißt es also die alten Kultautos, die während des Winters meist ein jämmerliches Dasein in der Garage oder in der Scheune gefristet haben, wieder auf die Straße zu holen und die neidischen Blicke der anderen Verkehrsteilnehmer auf sich zu ziehen.

Man sollte sich bevor man die Fahrzeuge wieder anlässt aber unbedingt bewusst machen, dass es sich bei Oldtimern nicht um normale Autos handelt und diese entsprechend vorsichtig behandeln. Je mehr Jahre ein Oldtimer auf dem Buckel hat, desto schlechter bekommen diesem in der Regel auch lange Standzeiten. So ist das erstmalige Anlassen immer mit einer Reihe von Risiken verbunden. So kann es in der Zwischenzeit zu Rostschäden gekommen sein, das Öl hat sich vermutlich weit in die Ölwanne zurückgezogen und auch die Batterie hat sich vermutlich entladen.

Vor dem ersten Trip mit dem Oldtimer ist daher eine Reihe von Vorkehrungen zu treffen. Am besten holt man sich hierzu einen Fachmann. Wichtig ist es beispielsweise, dass man die Batterie rechtzeitig vor der Inbetriebnahme des Autos lädt und dass man alle Flüssigkeiten eingehend überprüft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 5 = dreißig fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>